Die Wüste

Chaim Noll

Literaturgeschichte einer Urlandschaft des Menschen

Die Wüste: Ein Menschheitsmythos, der für Tod und Leben, Gut und Böse steht





»Chaim Nolls Literaturgeschichte der Wüste liest man mit großem Gewinn. Sie stellt Zusammenhänge dar, die in ihren Perspektiven nicht selten überraschen und nachdenklich stimmen.« – Frankfurter Allgemeine Zeitung


Wüsten, Trockengebiete und Steppen der Erde breiten sich aus, jedes Jahr um eine Fläche, die ungefähr der Größe Deutschlands entspricht. Die fortschreitende Wüstenbildung führt zur Flucht der ansässigen Bevölkerung, zum Teil mit spürbaren Auswirkungen auf das Leben in Europa. Auch sonst erzwingt Wüste als Landschaft und ...

mehr

38,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Die Geburt

Rafik Schami

Die Geburt

Eine Weihnachtsgeschichte mit Illustrationen von Mehrdad Zaeri

Lichtblick

Susanne Niemeyer

Lichtblick

Geschenkbuch: Texte für mittelgute Tage

Pfingstbewegung und Charismatisierung

Herausgegeben von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Pfingstbewegung und Charismatisierung

Zugänge – Impulse – Perspektiven. Eine Orientierungshilfe der Kammer für Weltweite Ökumene der Evangelischen Kirche in Deutschland

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kampf der Kulturen und gerechter Frieden

Sarah Jäger | Eberhard Pausch (Hrsg.)

Kampf der Kulturen und gerechter Frieden

Samuel Huntingtons These zwischen Identitätspolitik und Friedensethik

Bach-Jahrbuch 2021

Peter Wollny (Hrsg.)

Bach-Jahrbuch 2021

Coram Deo versus Homo Deus

Thomas A. Seidel | Sebastian Kleinschmidt (Hrsg.)

Coram Deo versus Homo Deus

Christliche Humanität statt Selbstvergottung
GEORGIANA. Neue theologische Perspektiven, Band 6

Und wenn die Welt voll Teufel wär

Klaus-Rüdiger Mai

Und wenn die Welt voll Teufel wär

Martin Luther in Worms

Bach-Jahrbuch 2020

Peter Wollny (Hrsg.)

Bach-Jahrbuch 2020