Beteiligung der Gemeinde am Gottesdienst

Arbeiten zur Praktischen Theologie, Band 35

Katharina Stork-Denker

1999 wurde das Evangelische Gottesdienstbuch als Agende in der EKU und VELKD eingeführt, das die Beteiligung der Gemeinde als zentrales Kriterium für das Verstehen und Gestalten evangelischer Gottesdienste bestimmt. Der Band geht in praktisch-theologischer Hinsicht der Frage nach, was unter „Beteiligung der Gemeinde am Gottesdienst“ zu verstehen ist. Die Differenzierung des Beteiligungsbegriffs erfolgt erstens durch die Rekonstruktion des römisch-katholischen Verständnisses der „aktiven Teilnahme der Gläubigen an der Liturgie“, zweitens durch die Analyse des evangelischen Hintergrunds und der Verwendung von „Beteiligung“ im Evangelischen Gottesdienstbuch, drittens werden Texte von Gottesdienstteilnehmerinnen und -teilnehmern auf ihre Erfahrungen mit Beteiligung hin ausgewertet.

Zur Autorin

Katharina Stork-Denker, Dr. theol., Jahrgang 1975, studierte Theologie in Bonn und Heidelberg. Inzwischen ist sie Pfarrerin z. A. im Kirchenkreis Siegen. Mit der vorliegenden Arbeit wurde sie 2007 von der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster promoviert.

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Self-Management in Roles

Angela Grimm | Kerstin Lammer | Georg Raatz (Hrsg.)

Self-Management in Roles

Seelsorge und Dienstvorgesetztenverhältnis im ordinierten Amt. Handreichung

Bibelverkostung

Ralf-Peter Fuchs (Hrsg.)

Bibelverkostung

Das Lukasevangelium am Puls der Zeit

Diakonie auf der Höhe der Zeit

Klaus Scholtissek | Ramón Seliger (Hrsg.)

Diakonie auf der Höhe der Zeit

Erfahrungen und Perspektiven. Festschrift für Axel Kramme

Geistesgegenwart

Dietrich Korsch | Johannes Schilling (Hrsg.)

Geistesgegenwart

Spiritualität in der theologischen Ausbildung und im Pfarramt

Stuttgarter Gottesdienst- und Gemeindestudie

Friedemann Burkhardt | Simon Herrmann | Tobias Schuckert (Hrsg.)

Stuttgarter Gottesdienst- und Gemeindestudie

Religionssoziologische Momentaufnahme christlicher Gemeinden einer europäischen Metropolregion in ökumenischer Perspektive