Meditation

Konturen einer spirituellen Praxis in semiotischer Perspektive
Arbeiten zur Praktischen Theologie, Band 43

Sabine Bayreuther

Meditation ist eine gängige Form zeitgenössischer religiöser Praxis. Die wissenschaftliche Studie wendet sich drei verbreiteten Formen von Meditation in der Gegenwart zu.

Der Begriff der Meditation ist schillernd und bildet ein Sammelbecken zur Bezeichnung unterschiedlicher Praktiken und deren jeweiliger Deutung.
Die vorliegende Arbeit zeichnet aufgrund der exemplarischen Untersuchung von drei verbreiteten Formen der Meditation (Schriftmeditation, Herzensgebet und Zen-Meditation) und unter Berücksichtigung der jeweiligen historischen Entwicklung die Konturen gegenwärtiger Meditationspraxis nach.
Dies geschieht auf der Grundlage der Semiotik Umberto Ecos, die es ermöglicht, vielschichtige Bedeutungsgehalte kultureller Phänomene transparent zu machen. Durch die Analyse wird eine kritische Sicht auf theologisch zu klärende Fragen, die das Feld der Meditation betreffen, eröffnet.

Zur Autorin

Sabine Bayreuther ist Pfarrerin der Badischen Landeskirche in Lobbach (bei Heidelberg) und leitet das Geistliche Zentrum Klosterkirche Lobenfeld. Sie wurde 2009 mit der vorliegenden Arbeit in Heidelberg zur Dr. theol. promoviert.

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Gott nicht allein lassen

Jürgen Ebach mit Beiträgen von Alexander Deeg und Christian Lehnert

Gott nicht allein lassen

Zwei alttestamentliche Fürbitten und die gegenwärtige liturgische Praxis
Impulse für Liturgie und Gottesdienst, Band 3

Befreit! Martin Luthers Hauptschriften von 1520

Heiko Franke | Georg Raatz (Hrsg.)

Befreit! Martin Luthers Hauptschriften von 1520

Theologische Einführungen und Themeneinheiten

Befreit! Martin Luthers Hauptschriften von 1520

Heiko Franke | Georg Raatz (Hrsg.)

Befreit! Martin Luthers Hauptschriften von 1520

Textauszüge und Anregungen

Zum Dienst berufen und brüderschaftlich geprägt

Lukas-Georg Schima

Zum Dienst berufen und brüderschaftlich geprägt

Sozial- und personengeschichtliche Analyse Männlicher Diakonie am Beispiel der Brüderschaft des Evangelischen Johannesstifts 1910 bis 1945
Veröffentlichungen des Diakoniewissenschaftlichen Instituts an der Universität Heidelberg (VDWI), Band 63

Praktische Theologie und Religionspädagogik

Thomas Schlag | Bernd Schröder (Hrsg.)

Praktische Theologie und Religionspädagogik

Systematische, empirische und thematische Verhältnisbestimmungen
Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (VWGTh), Band 60