Empfehlenswert und praktisch!

Perspektiven junger Theologinnen und Theologen auf die Lebensdienlichkeit christlicher Religionskultur

Bernhard Kirchmeier (Hrsg.)

Religionskulturen haben eine wichtige Funktion: Sie stehen im Dienst menschlichen Lebens. Daraus resultiert die Frage, wo und wie Religion lebensweltlich praktisch wird und welche religiösen Praxisformen als empfehlenswert gelten können.

Wie es um die Lebensbezogenheit bzw. Lebensdienlichkeit des christlichen Glaubens steht, haben Jungwissenschaftler bei einem internationalen Symposion im April 2014 in Wien diskutiert. Als Dokumentation dieses Austauschs gibt dieser Band einen tiefen Einblick in die Pluriformität und Multiperspektivität zeitgenössischer praktisch-theologischer Forschung.


[Recommendable and Practical! Perspectives of Younger Theologians on the Usefulness in Life of Christian Religious Culture]

Religion has an important function: It promotes human life. But how and where does religion really become practical in one’s lived-in world? In which cases can religious practice be considered advisable? Scholars from Germany, Austria, Switzerland and Hungary have ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Was braucht die Gemeinde?

Im Auftrag der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) hrsg. von Christoph Meyns und Georg Raatz Was braucht die Gemeinde?

Was braucht die Gemeinde?

Zum Wechselspiel zwischen kirchlichen Transformationsprozessen und Ekklesiologie

Kirchensprung

Hans-Hermann Pompe

Kirchensprung

Warum Kirchenentwicklung und Mission einander brauchen
midiKontur (mk), Band 3

Wo bin ich, wenn ich vor dem Bildschirm bin?

Dietrich Sagert (Im Auftrag des Zentrums für evangelische Gottesdienst- und Predigtkultur)

Wo bin ich, wenn ich vor dem Bildschirm bin?

Liturgisch-ästhetische Untersuchungen

Die Zukunft der Seele

Elis Eichener

Die Zukunft der Seele

Eine poimenische Relecture des Seelenbegriffs

Was nottut

Christian Jäcklin

Was nottut

Die religionspädagogische Relevanz des Begriffs der Verantwortung bei Georg Picht