Die Fischschwester

Geschichten über das Fremdeln
Edition Muschelkalk, 39

Franziska Wilhelm

"Da stand sie. Groß, verschwommen, ernst. In der Zeit, in der ich weg gewesen war, war sie mit dem halben Körper zum Fisch geworden, einer umgekehrten Nixe. Dort wo Seejungfern ihren Schwanz hatten, waren ihr lange dünne Beine gewachsen, auf denen ein ungelenker Fischrumpf saß. Sie sah mich mit gallertartigem Blick an. Das war also meine Schwester."

In ihrem Debüt kann die aus Erfurt gebürtige Autorin zeigen, was für eine großartige Erzählerin sie ist. Franziska Wilhelms Geschichten sind zwar fest in unserer Welt verankert, vermögen es aber, plötzlich abzuheben und in wunderbar traumhaften Sphären zu schweben.

Zur Autorin

Franziska Wilhelm, geb. 1981 in Erfurt. Sie hat in Leipzig und Madrid studiert, ist Autorin, Poetry Slammerin und Moderatorin. Mit ihren meist skurrilen Texten hat sie bereits mehrere Literaturwettbewerbe gewonnen sowie Stipendien erhalten. Seit 2010 gehört sie als festes Mitglied zur Leipziger Lesebühne "Schkeuditzer Kreuz" und der 2012 erschienene Erzählband "Die Fischschwester" ist ihr erstes Buch.

11,00 EUR (inkl. 5 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kirschen essen

Susanne Niemeyer

Kirschen essen

Liebesgeschichten aus der Bibel

Augenblick mal

Ralf-Uwe Beck

Augenblick mal

Zwei-Minuten-Texte, die den Alltag durchkreuzen

Museen, Kunst und Kinder

Rolf Bothe

Museen, Kunst und Kinder

Erinnerungen an Berlin und Weimar

Vielleicht lässt jemand Wunder regnen

Susanne Breit-Keßler | Frank Muchlinsky (Hrsg.)

Vielleicht lässt jemand Wunder regnen

Ein hoffnungsfrohes Lesebuch

Die Musik zu einer solchen Flut

Bärbel Klässner

Die Musik zu einer solchen Flut

Partituren und Essays
Edition Muschelkalk, Band 50