Georg III. von Anhalt

Abendmahlsschriften
ANHALT[ER]KENNTNISSE

Herausgegeben im Auftrag der Evangelischen Landeskirche Anhalts von Tobias Jammerthal und David Burkhart Janssen

Georg III. von Anhalt (1507-1553) ist für die Geschichte der Reformation in Mitteldeutschland von herausragender Bedeutung: Gleichzeitig regierender Fürst und hochrangiger Kleriker führte er 1534 in Anhalt-Dessau die Reformation ein, hatte Einfluss auf die Einführung der Reformation in Brandenburg ab 1539 und wirkte ab 1544 als evangelischer Bischof in Merseburg. Er verkörperte einen eigenständigen Typus mitteldeutscher Reformation, der besonders stark an der kirchlichen Tradition orientiert war und sich vorschnellen konfessionellen Festlegungen entzog. Nicht zuletzt deshalb wurde Georg nach seinem Tod zur Galionsfigur der Anhaltischen Kirche im konfessionellen Zeitalter. Mit diesem Band werden erstmals zentrale theologische Schriften Georgs kritisch ediert vorgelegt.


[George III. of Anhalt: Eucharistic Works]

George III. of Anhalt (1507-1553) is an important figure for the Reformation in Central Germany: Being both a ruling prince and a clergyman, he inaugurated the ...

mehr

48,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Melanchthon deutsch V

Philipp Melanchthon.

Melanchthon deutsch V

Melanchthons frühe Römerbriefauslegungen
Melanchthon deutsch,  Band 5

Glaube und Bildung

Philipp Melanchthon (Herausgegeben und kommentiert von Armin Kohnle)

Glaube und Bildung

Große Texte der Christenheit (GTCh), Band 10

Recht und Rechtswissenschaft zur Zeit der Reformationen und der Renaissance

Heiner Lück | Timo Fenner | Anne-Marie Heil | Rainer Rausch | Marcel Senn (Hrsg.)

Recht und Rechtswissenschaft zur Zeit der Reformationen und der Renaissance

ANHALT[ER]KENNTNISSE

Die Sünde als Strukturprinzip der Dichtung

Julia Catharina Beier

Die Sünde als Strukturprinzip der Dichtung

»De spiritalis historiae gestis« des Alcimus Ecdicius Avitus
Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte, Band 55

Narren in Christo

Stefan Reichelt (Hrsg.)

Narren in Christo

Über das Unorthodoxe in der Orthodoxie