Verloren im Cyberspace

Auf dem Weg zur posthumanen Gesellschaft

Joachim Köhler

Die Cyberwelt ist zum Mittelpunkt unserer Lebens- und Arbeitswelt geworden. Alle nutzen das weltweite Netz, wenige beherrschen es, kaum einer versteht es.

Der Schriftsteller, Journalist und Philosoph Joachim Köhler – bekannt als Autor kulturgeschichtlicher Werke u.a. zu Nietzsche, Wagner und Luther – führt uns in seinem neuen Buch den Cybermenschen des 21. Jahrhunderts vor Augen. Sein Ort ist überall und nirgends. Dieses posthumane Wesen weiß alles und kann alles. Aber es ist nichts. Mindestens kein Mensch mehr, der glaubt, liebt und hofft. Köhler nimmt seine Leser mit auf eine faszinierende Gedankenreise von der Leibniz‘schen »lebendigen Rechenbank« über das malerische Kalifornien der Garagentüftler in den 1970er Jahren bis hin zu den alles beherrschenden Cybergiganten des Silicon Valley unserer Zeit. Die Cyberwelt ist dabei, dem Menschen sein Menschsein abzunehmen. Sie preist Lebenserleichterung durch grenzenlose Optimierung an, gesteuert von der digitalen Superintelligenz.

Die ...

mehr

22,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Luther!

Joachim Köhler

Luther!

Biographie eines Befreiten

Alle sind eingeladen

Jochen Arnold | Drea Fröchtling | Ralph Kunz | Dirk Schliephake (Hrsg.)

Alle sind eingeladen

Abendmahl inklusiv denken und feiern
gemeinsam gottesdienst gestalten (ggg), Band 32

Im Weltabenteuer Gottes leben

Günter Thomas

Im Weltabenteuer Gottes leben

Impulse zur Verantwortung für die Kirche

Und wenn die Welt voll Teufel wär

Klaus-Rüdiger Mai

Und wenn die Welt voll Teufel wär

Martin Luther in Worms

Kirche sucht Mission

Philipp Elhaus | Tobias Kirchhof (Hrsg.)

Kirche sucht Mission

Kirchenentwicklung in missionarischer Provokation
midiKontur (mk), Band 1

Das lateinische Gesicht Europas

Friedemann Richert

Das lateinische Gesicht Europas

Gedanken zur Seele eines Kontinents
GEORGIANA. Neue theologische Perspektiven, Band 4