Weihnachten und Muslime

Impulse zum interreligiösen Dialog

Hanna Nouri und Heidi Josua

Weihnachten, das beliebteste Fest in Deutschland, ist auch Zeit gegenseitiger Einladungen und offener Begegnungen. So besuchen viele Bürger, Migranten und Geflüchtete muslimischen Glaubens ihre christlichen Nachbarn und gratulieren ihnen. Dies geschieht teils aus Interesse am Leben ihrer christlichen Freunde, teils aber auch aus Neugierde am christlichen Glauben selbst. Für sie entfalten Hanna und Heidi Josua das theologische Anliegen des Weihnachtsfestes, das sie so erklären, dass auch Muslime einen Zugang dazu finden können.

Die Autoren nehmen die Perspektiven von Bibel und Koran ein, ohne ihre christliche Identität preiszugeben. Christliche Leser werden am Beispiel der Texte über Jesu Geburt in die islamische Denkwelt eingeführt und zum Gespräch mit Muslimen befähigt.

mehr

Verfügbar voraussichtlich ab 07/2022.

18,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Zwischen Nächstenliebe und Abgrenzung

Hrsg. von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Zwischen Nächstenliebe und Abgrenzung

Eine interdisziplinäre Studie zu Kirche und politischer Kultur

Zukunft angesichts der ökologischen Krise?

Ruth Gütter, Georg Hofmeister, Christoph Maier, Wolfgang Schürger (Hrsg.)

Zukunft angesichts der ökologischen Krise?

Theologie neu denken

Das Alltagsbrevier

Eberhard Harbsmeier

Das Alltagsbrevier

Mit Worten der Lutherbibel durch die Woche

Die Krise der öffentlichen Vernunft

Ingolf U. Dalferth

Die Krise der öffentlichen Vernunft

Über Demokratie, Urteilskraft und Gott

FEIER die TAGE

Fabian Vogt

FEIER die TAGE

Das kleine Handbuch der christlichen Feste