Die Konstitution der Toten

Eine Religionsethnografie der Bestattungspraxis
Arbeiten zur Praktischen Theologie, 96

Manuel Stetter

Die protestantische Tradition akzentuiert die Bestattung als Handeln an den Lebenden. Die Untersuchungen dieses Bandes stellen demgegenüber die Verstorbenen in den Fokus und fragen, wie mit ihnen im Rahmen der Bestattung umgegangen wird, was in diesem Umgang mit ihnen aus ihnen gemacht wird und welche Rolle dabei Religion zukommt. Die Bestattung wird dabei als Prozesszusammenhang vielfältiger praktischer entanglements aufgefasst, der die Rituale feierlicher Abschiednahme übersteigt. Neben kirchlichen und konfessionell ungebundenen Trauerfeiern werden die Praktiken der Abholung, der Leichenbesorgung in den Bestattungsunternehmen und der Aufbahrung untersucht und mit präfuneralen Umgangsformen im Hospiz wie postfuneralen Trauervollzügen kontextualisiert. Durch den ethnografischen Forschungszugang gelingt es der Studie, die komplexen und mehrdeutigen sozialen Konstitutionsprozesse der Verstorbenen herauszuarbeiten und insbesondere auch die Materialität des Sepulkralen in die ...

mehr

Verfügbar voraussichtlich ab 07/2024.

98,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kinderkirche, Christenlehre & Co.

Martin Steinhäuser

Kinderkirche, Christenlehre & Co.

Profilentwicklung in der bildungsorientierten Arbeit mit Kindern in Kirchgemeinden

Digitale Communities

Daniel Hörsch (Hrsg.)

Digitale Communities

Zur Followerschaft von christlichen Influencer:innen
midiKontur (mk), 4

Religion und Lebenswelt

Mareike Meiß-Schleifenbaum

Religion und Lebenswelt

Positionierung als Aufgabe religiöser Bildung

Mission in Crisis

Ralph Kunz | Henning Wrogemann (Eds.)

Mission in Crisis

The Church's Unfinished Homework
Mission und Kontext (MuK), 5

Kommunität und Spiritualität

Christoph Joest

Kommunität und Spiritualität

Gesammelte Aufsätze