Das Alte Testament - ein Geschichtsbuch?!

Geschichtsschreibung oder Geschichtsüberlieferung im antiken Israel
Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte, Band 17

Uwe Becker, Jürgen van Oorschot (Hrsg.)

Die neueren Debatten zur Entstehung der biblischen Überlieferung sowie die Ergebnisse der Palästinaarchäologie haben der alten Frage nach dem Verhältnis von Geschichte und Überlieferung in den Schriften Israels und des frühen Judentums neue Brisanz verliehen. Der Band geht dieser Frage mit grundsätzlichen Beiträgen sowie einer Reihe von exemplarischen Untersuchungen nach.

Zu den Herausgebern

Uwe Becker, Dr. theol., Jahrgang 1961, ist Professor für Altes Testament an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind die Literatur- und Theologie-geschichte des alten Israel und des frühen Judentums, Prophetie und die Geschichte des Judentums in der Perserzeit.

Jürgen van Oorschot, Dr. theol., Jahrgang 1957, ist Professor für Altes Testament an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Seine Themenschwerpunkte sind israelitische und frühjüdische Weisheit, Psalmen und Prophetie.

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Von der Historienbibel zur Weltchronik

Christfried Böttrich | Dieter Fahl | Sabine Fahl (Hrsg.)

Von der Historienbibel zur Weltchronik

Studien zur Paleja-Literatur
Greifswalder Theologische Forschungen (GThF), Band 31

Religion als Imagination

Lena Seehausen | Paulus Enke | Jens Herzer (Hrsg.)

Religion als Imagination

Pontius Pilatus

Jens Herzer

Pontius Pilatus

Henker und Heiliger
Biblische Gestalten, Band 32

Bestimmte Freiheit

Martin Bauspieß | Johannes U. Beck | Friederike Portenhauser (Hrsg.)

Bestimmte Freiheit

Festschrift für Christof Landmesser zum 60. Geburtstag
Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte, Band 64