Verbindlichkeit und Pluralität

Die Schrift in der Praxis des Glaubens

Christof Landmesser | Enno Edzard Popkes (Hrsg.)

Der biblische Kanon hat für die Praxis glaubender Menschen und für das Handeln im Raum der Kirchen eine grundlegende Bedeutung. Er umfasst jedoch eine Vielzahl von Schriften, die über viele Jahrhunderte hinweg entstanden sind, unterschiedlichen kulturellen Umgebungen entstammen und in einer großen Vielfalt vom Gottesglauben sprechen. Die historische und theologische Vielfalt der biblischen Schriften ist kaum übersehbar. Wie kann angesichts dieser inneren Pluralität des biblischen Kanons dessen Verbindlichkeit in einer ihrerseits pluralen gegenwärtigen Welt verantwortet und praktiziert werden? Dieser Fragestellung widmete sich die 16. Jahrestagung der Rudolf-Bultmann-Gesellschaft, deren Erträge im vorliegenden Sammelband dokumentiert sind.

Mit Beiträgen von Melanie Köhlmoos, Hendrik Munsonius, Enno Edzard Popkes, Thomas Schlag, Notger Slenczka, Michael Theobald.


[Engagement and Plurality. The Scripture in the Practice of Faith]

The Biblical canon is of fundamental importance ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Esra

Thomas Willi

Esra

Der Lehrer Israels
Biblische Gestalten, Band 26

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kirche und Gesellschaft

Christof Landmesser | Enno Edzard Popkes (Hrsg.)

Kirche und Gesellschaft

Kommunikation – Institution – Organisation

Apocalypse Now?

Hrsg. von Stefan Alkier | Thomas Paulsen

Apocalypse Now?

Studien zur Intertextualität und Intermedialität der Johannesapokalypse von Dante bis Darksiders
Kleine Schriften des Fachbereichs Evangelische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Band 13

Gleichnisse kontextuell gelesen

Tanja Hühne

Gleichnisse kontextuell gelesen

Eine redaktionsgeschichtlich-narratologische Untersuchung der Gleichniserzählungen vom Sämann, vom Senfkorn und von den bösen Winzern

Einsam

Im Auftrag der Diakonie Deutschland hrsg. von Astrid Giebel, Daniel Hörsch, Georg Hofmeister und Ulrich Lilie

Einsam

Gesellschaftliche, kirchliche und diakonische Perspektiven