Weißt du, wie viel Sternlein stehen?

Wilhelm Hey

Illustration: Katja Gehrmann

Dass der liebe Gott die unendlich vielen Sterne zählen kann, hat Kinder über viele Generationen hinweg erstaunt und beruhigt. Auch sie wissen sich so himmlisch geborgen. Katja Gehrmann hat das beliebte Einschlaflied des Thüringer Pfarrers Wilhelm Hey mit fröhlichen zarten Bildern neu inszeniert. Wilhelm Hey (1789–1854 ), Pfarrer, Lieder- und Fabeldichter, betreute u. a. ein Heim für die Kinder berufstätiger Mütter. Gegen den theologischen Rationalismus seiner Zeit schrieb er Fabeln für Kinder. Neben „Weißt du, wie viel Sternlein stehen“ ist auch sein Weihnachtslied „Alle Jahre wieder“ bis heute im Evangelischen Gesangbuch zu finden.

Gottvertrauen für die Kleinsten – unsere neuen Pappbilderbücher: In Zusammenarbeit mit „Willkommen in Gottes Welt! Eine Aktion des Evangelischen Literaturportals“

mehr

8,90 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Es geschehen noch Zeichen und Wunder

Petra Gerster | Christian Nürnberger (Hrsg.)

Es geschehen noch Zeichen und Wunder

Die fünfzig schönsten Redewendungen der Bibel

Worum es geht

Worum es geht

Poetisches für die Suche nach dem guten Leben

Es geschehen noch Zeichen und Wunder

Es geschehen noch Zeichen und Wunder

Postkarten-Set mit 15 Postkarten mit biblischen Redewendungen