Das Wesen der Religion

Große Texte der Christenheit (GTCh), Band 6

Ludwig Feuerbach

Herausgegeben und kommentiert von Georg Neugebauer

Die Abhängigkeit des Menschen von der Natur ist der Grund der Religion. In diesem Satz verdichtet sich das Religionsverständnis, das Ludwig Feuerbach in seiner kurzen Schrift »Das Wesen der Religion« (1846) dargelegt hat. Mit ihr rückte er den Naturbegriff in den Mittelpunkt seiner Religionsforschung. Gegenüber seiner berühmtesten Abhandlung »Das Wesen des Christentums« (1841) trieb er auf diesem Wege die Gedankengänge, die zum Ursprung der Religion führen sollten, um einige Stollen tiefer. Der Wurzelgrund der Religion liegt nicht allein im Menschen, sondern vielmehr im Verhältnis des Menschen zu der von ihm unabhängigen Natur. Feuerbach erkannte in dieser Bestimmung den Schlüssel zu einem aufgeklärten Religionsverständnis.


[The Essence of Religion]

The dependence of human beings on nature is the basis of religion. This statement summarizes the understanding of religion of Ludwig Feuerbach as he presented ...

mehr

12,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Gottesdienst-Räume

Dietmar Neß

Gottesdienst-Räume

Dokumentation zum evangelischen Kirchenbau des 19. und 20. Jahrhunderts in Schlesien

Kirchenhistoriker als Herausgeber der »Theologischen Literaturzeitung«

Christoph Markschies

Kirchenhistoriker als Herausgeber der »Theologischen Literaturzeitung«

Überlegungen zu Geschichte, Gegenwart und Zukunft einer Rezensionszeitschrift
Forum Theologische Literaturzeitung, Band 38

Musik der Menschen und Musik der Engel

Ernst Koch (Hrsg. von Stefan Michel und Johannes Schilling)

Musik der Menschen und Musik der Engel

Frömmigkeitsgeschichtliche Beiträge zur lutherischen Musikkultur. Mit einer Bibliographie der Schriften des Autors