Die formative Dimension des Gebets

Pastoraltheologische Grundlegungen einer Gemeindepraxis aus methodistisch-wesleyanischer Perspektive
Reutlinger Beiträge zur Theologie (RBT), Band 9

Stefan Zürcher-Allenbach

Reutlinger Theologische Studien (RTS) | Band 9

Wie sind Beten und christliches Handeln, Gebetstheologie und Ethik aufeinander bezogen? Die These dieses Buches lautet: Christliche Gemeindepraxis ist die Praxis, die durch den Habitus des Gebets der Glaubenden geformt wird. Dabei ist das Verhältnis von Beten und Handeln ein wechselseitiges. Die These wird durch Pierre Bourdieus Habitus-Konzept verdeutlicht.

In einem lebenslangen Formierungsprozess wird der Habitus durch das Beten geformt und formt seinerseits alles Handeln der Betenden. Beten wird als christliche Praktik verstanden, in der Gott sich den Betenden zur Erfahrung bringt, sie transformiert und ermächtigt, seine Partner bei der Neuschöpfung des Kosmos zu sein. Die gebetstheologischen Überlegungen weiterführend werden die vier Kriterien Selbstzwecklichkeit, Transformativität, Koinonizität und Kooperativität als Maßstab für die Ausrichtung der Gemeindepraxis vorgeschlagen. Schließlich wird in dieser Arbeit ...

mehr

48,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Überraschend offen

David Ohlendorf | Hilke Rebenstorf

Überraschend offen

Kirchengemeinden in der Zivilgesellschaft

Liturgie – Körper – Medien

Alexander Deeg | Christian Lehnert (Hrsg.)

Liturgie – Körper – Medien

Herausforderungen für den Gottesdienst in der digitalen Gesellschaft
Beiträge zu Liturgie und Spiritualität, Band 32

Soziale Dienste entwickeln

Johannes Eurich | Markus Glatz-Schmallegger (Hrsg.)

Soziale Dienste entwickeln

Innovative Ansätze in Diakonie und Caritas. Ein Studien- und Arbeitsbuch
Veröffentlichungen des Diakoniewissenschaftlichen Instituts an der Universität Heidelberg (VDWI), Band 59

Erneuerung der Kirche

Friedemann Burkhardt

Erneuerung der Kirche

Impulse von Martin Luther und John­ Wesley für die Gemeindeentwicklung