Braucht der Mensch Erlösung?

Christof Landmesser | Doris Hiller (Hrsg.)

Die Frage, ob der Mensch Erlösung braucht, ist für das Christentum zentral. Dieser diskussionsfreudige Band legt einen Schwerpunkt auf die Klärung der Erlösungsbedürftigkeit im vielfältigen Beziehungsgeflecht des Menschen zu sich selbst, zu seinen Mitmenschen, zur Welt und zu Gott. Weitere Fragen werden aufgeworfen: Wovon genau und durch wen wird der Mensch erlöst? Auf der Suche nach Antworten wird deutlich, dass Erlösung, die das Leben erschließt, konkret werden muss.

Der Band zur 21. Jahrestagung der Rudolf-Bultmann-Gesellschaft für Hermeneutische Theologie dokumentiert aus alt- und neutestamentlicher, kirchenhistorischer, systematisch-theologischer, praktisch-theologischer und jüdischer Perspektive Konzepte zur Beantwortung der aufgeworfenen Fragen.

Mit Beiträgen von Albrecht Grözinger, Lilian Marx-Stölting, Marianne Grohmann, Eckhart Reinmuth, Volker Leppin und Dorothee Schlenke.


[Does Man Need Salvation?]

The question of whether a human being needs salvation ...

mehr

35,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Gerechtigkeit leben

Christof Landmesser | Doris Hiller (Hrsg.)

Gerechtigkeit leben

Konkretionen des Glaubens in der gegenwärtigen Welt

Wahrheit – Glaube – Geltung

Christof Landmesser | Doris Hiller (Hrsg.)

Wahrheit – Glaube – Geltung

Theologische und philosophische Konkretionen

Perfektion und Perfektibilität in den Literaturen des Alten Testaments

Jürgen van Oorschot | Andreas Wagner (Hrsg.)

Perfektion und Perfektibilität in den Literaturen des Alten Testaments

Ein Blick auf Konzepte und Gegenkonzepte in den alttestamentlichen Literaturen
Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (VWGTh), Band 63

Von der Historienbibel zur Weltchronik

Christfried Böttrich | Dieter Fahl | Sabine Fahl (Hrsg.)

Von der Historienbibel zur Weltchronik

Studien zur Paleja-Literatur
Greifswalder Theologische Forschungen (GThF), Band 31

Religion als Imagination

Lena Seehausen | Paulus Enke | Jens Herzer (Hrsg.)

Religion als Imagination