Ein Veilchen, Schulter an Schulter

3 x 21 Gedichte und ein Appendix
Edition Muschelkalk, Band 53

Olaf Weber

Der zweite Band der Edition Muschelkalk, der 2021 erscheint, sammelt einen Teil der Lyrik, die Olaf Weber im sogenannten Ruhestand schrieb. Die Texte des emeritierten Ästhetik-Professors der Weimarer Bauhaus-Universität stehen unter dem Credo »Die Welt ist absurd. Kunst muss gegen diesen Zustand besser, schöner und absurder absurd sein, um Kunst zu werden.« So leistet sich Weber in der Poesie verrückte Sprachspiele und organisiert sein oft krasses poetisches Material als widerständige Logik, Nonsens, erhellendes Denken. Die Leserin, den Leser erwarten Anmut, Regung, zuweilen Entsetzen. Das Buch endet weberesk: Mit einem »Appendix über die Schwäche am Menschen«.


Hier geht es zur Leseprobe.

Zum Autor

Olaf Weber wurde 1943 in Dresden geboren, Schulzeit in Leipzig, er lebt seit 1964 in Weimar, wo er Architektur studierte und 1973 zu Problemen der Architekturtheorie promovierte. 1993 bis 2009 Universitätsprofessur für Ästhetik, diverse künstlerische und politische Aktivitäten.

14,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Das Lächeln der Natur

Christine Lässig

Das Lächeln der Natur

Ein Lesebuch für Gartenliebhaber

herzgeborenes

Siegfried Eckert

herzgeborenes

gebete

Brot und Liebe

Susanne Niemeyer | Matthias Lemme

Brot und Liebe

Wie man Gott nach Hause holt

FEIER die TAGE

Fabian Vogt

FEIER die TAGE

Das kleine Handbuch der christlichen Feste

Lichtblick

Susanne Niemeyer

Lichtblick

Geschenkbuch: Texte für mittelgute Tage