Krieg und Frieden in der Kirchengeschichte

Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (VWGTh), 78

Andreas Müller (Hrsg.)

Kriege und auch Friedensverhandlungen sind nicht loszulösen vom historischen, kulturellen und selbst theologischen Kontext. Noch in jüngster Zeit sind sogar theologische Begründungen für das Führen eines Krieges bemüht worden. Bekanntlich rief der Russische Patriarch Kyrill nicht nur zu einem metaphysischen Kampf zur Befreiung der „russischen Geschwister“ in der Ukraine von westlicher kultureller Überformung auf. Religiöse Implikationen und selbst der Mißbrauch von Religion werden somit noch in den jüngsten kriegerischen Auseinandersetzungen sichtbar.

Der vorliegende Band thematisiert Aspekte aus verschiedenen Epochen von der Alten Kirche bis in die aktuelle ökumenische Diskussion. Dabei spielt auch die unmittelbare Haltung von Kirchen zum Krieg ein wichtige Rolle.

Mit Beiträgen von Angelika Dörfler-Dierken, Volker Henning Drecoll, Henning Jürgens, Katharina Kunter und Dagmar Pöpping.


[War and Peace in Church History]

Wars and peace negotiations cannot be ...

mehr

Verfügbar voraussichtlich ab 07/2024.

74,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Entwicklungslinien im liberalen Protestantismus

Werner Zager

Entwicklungslinien im liberalen Protestantismus

Band 2: Von Wilhelm Bousset über Albert Schweitzer, Rudolf Bultmann, Karl Jaspers und Ulrich Neuenschwander bis zu Richard von Weizsäcker und Helmut Schmidt

Herbergen der Christenheit 2020/2021

Markus Hein | Stefan Michel (Hrsg.)

Herbergen der Christenheit 2020/2021

Jahrbuch für deutsche Kirchengeschichte
Herbergen der Christenheit, 44|45