Hoffnung als existenzielle Erfahrung

Am Beispiel onkologischer Patienten in der Strahlentherapie

Jutta Rittweger

Für Menschen mit einer Krebserkrankung ist die Frage nach der Hoffnung existenziell. Diese Arbeit schlägt eine Brücke zwischen den Erfahrungen von Krebspatienten und den heutigen Hoffnungskonzepten der Theologie, Philosophie, Psychologie und Medizin.


Zunächst wird die Entwicklung des modernen Hoffnungsbegriffs an ausgewählten Beispielen untersucht. Danach folgen empirische Untersuchungen zu zwei Fragestellungen: Wie ist das Hoffnungsvermögen von Krebspatienten, Seelsorgern und Psychotherapeuten ausgeprägt und welche Persönlichkeitsmerkmale nehmen Einfluss auf die Hoffnung? Wie kommt Hoffnung zur Sprache und worauf bezieht sie sich? Abschließend werden aus Theorie und Empirie praktische Konsequenzen gezogen und Handlungsmöglichkeiten in Seelsorge und Psychotherapie für den Umgang mit Hoffnung aufgezeigt.


Mit dieser Arbeit wurde die Autorin 2006 von der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg promoviert.

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Empirische Perspektiven zum Religionsunterricht

Michael Domsgen | Elena L. Hietel | Teresa Tenbergen

Empirische Perspektiven zum Religionsunterricht

Eine Untersuchung unter Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften in Sachsen-Anhalt

Kompetenzerweiterung im Alter

Ute Catrin Bührer

Kompetenzerweiterung im Alter

Eine Untersuchung der spezifischen Chancen von Mentoring-Projekten für die kirchliche Altenbildung
Veröffentlichungen des Diakoniewissenschaftlichen Instituts an der Universität Heidelberg (VDWI), Band 65

Der Buß- und Bettag im frühneuzeitlichen Sachsen

Annette Gruschwitz

Der Buß- und Bettag im frühneuzeitlichen Sachsen

Eine liturgiehistorische Untersuchung über einen Feiertag im Wandel
Arbeiten zur Praktischen Theologie, Band 84

Einfach und komplex zugleich

Reinhold Strähler

Einfach und komplex zugleich

Konversionsprozesse und ihre Beurteilung

Gemeindepädagogische Umbrüche

Matthias Hahn

Gemeindepädagogische Umbrüche

Peter Lehmann – eine pädagogisch-theologische Biographie

Seelsorge lernen, stärken und reflektieren

Annette Haußmann | Sabine Kast-Streib (Hrsg.)

Seelsorge lernen, stärken und reflektieren

Das Zentrum für Seelsorge als Schnittstelle von Aus- und Fortbildung, Praxis und Wissenschaft