Lydia und Berenike

Zwei selbständige Frauen bei Lukas
Biblische Gestalten, Band 20

Eva Ebel

In Philippi trifft Paulus die gottesfürchtige Purpurhändlerin Lydia. Die jüdische Königin Berenike wird Zeugin einer großen Rede des Apostels während seiner Gefangenschaft in Caesarea maritima. So unterschiedlich die Lebensgeschichte und die gesellschaftliche Stellung der beiden Frauen sind, so gegensätzlich ist ihre Reaktion auf die neue Lehre: Lydia lässt sich taufen; Berenike bleibt von den Worten des christlichen Missionars unbeeindruckt.
Der Blick auf den lukanischen Bericht und außerbiblische literarische und epigraphische Quellen erhellt die unterschiedliche Lebenswelt beider Frauen und macht ihre unterschiedliche Haltung zur Botschaft des Evangeliums deutlich.

16,80 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Petrus

Christfried Böttrich

Petrus

Fischer, Fels und Funktionär
Biblische Gestalten, Band 2

Jiftach und seine Tochter

Rüdiger Lux

Jiftach und seine Tochter

Eine biblische Tragödie
Biblische Gestalten, Band 33

Stephanus

Klaus Haacker

Stephanus

Verleumdet, verehrt, verkannt
Biblische Gestalten, Band 28

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Apocalypse Now?

Hrsg. von Stefan Alkier | Thomas Paulsen

Apocalypse Now?

Studien zur Intertextualität und Intermedialität der Johannesapokalypse von Dante bis Darksiders
Kleine Schriften des Fachbereichs Evangelische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Band 13

Gleichnisse kontextuell gelesen

Tanja Hühne

Gleichnisse kontextuell gelesen

Eine redaktionsgeschichtlich-narratologische Untersuchung der Gleichniserzählungen vom Sämann, vom Senfkorn und von den bösen Winzern

Einsam

Im Auftrag der Diakonie Deutschland hrsg. von Astrid Giebel, Daniel Hörsch, Georg Hofmeister und Ulrich Lilie

Einsam

Gesellschaftliche, kirchliche und diakonische Perspektiven

Ein Buch mit sieben Siegeln

Rainer Metzner

Ein Buch mit sieben Siegeln

Die Redewendungen der Bibel