Binnendifferenzierung und Verbindlichkeit in den Konfessionen

Beihefte zur Ökumenischen Rundschau, Band 87

Johann Ev. Hafner und Martin Hailer (Hrsg)

Veröffentlichungen des Interkonfessinellen Theologischen Arbeitskreises, Bd. 2

Binnendifferenzierung bezeichnet das Phänomen, dass Konfessionen nach innen große Unterschiede zulassen, obwohl sie nach außen auf ein einheitliches Erscheinungsbild dringen.

Der Band versammelt Studien von baptistischen, evangelisch-lutherischen, katholischen, mennonitischen, orthodoxen und reformierten Theologen, die Binnendifferenzierung als bislang unausgelotete Chance zu ökumenischer Verständigung untersuchen.

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Claritas scripturae

Christina Costanza, Martin Keßler und Andreas Ohlemacher (Hrsg.)

Claritas scripturae

Schrifthermeneutik aus evangelischer Perspektive

Narren in Christo

Stefan Reichelt (Hrsg.)

Narren in Christo

Über das Unorthodoxe in der Orthodoxie

Im Weltabenteuer Gottes leben

Günter Thomas

Im Weltabenteuer Gottes leben

Impulse zur Verantwortung für die Kirche

Gedächtnis der Kirche

Johannes von Lüpke

Gedächtnis der Kirche

Theologie in kirchlicher Verantwortung

»Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei!«

Andreas Schüle (Hrsg.)

»Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei!«

Partnerschaft, Ehe und Sexualität als Themen der Theologie

Sünde, Schuld und Vergebung aus Sicht evangelischer Anthropologie

Hrsg. von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Sünde, Schuld und Vergebung aus Sicht evangelischer Anthropologie

Ein Grundlagentext der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)