Kirchenbilder und Menschenbildung

Religionspädagogische Studien im Spannungsfeld von Medien, Bildung und Religion
Studien zur religiösen Bildung (StRB), Band 3

Inge Kirsner

Die Studie steht für die Frage, welche theologiegenerierende und bildende Kraft Kirchen- und Menschenbilder in den Medien, insbesondere im Kinofilm, für Theologie, Religionspädagogik und Kybernetik haben und welche (kritischen) Visionen sich daraus für die Gestaltung von Religion in Kirche, Schule und Gesellschaft ergeben.

Das innovative Stichwort einer »religionspädagogischen Kirchentheorie« reagiert auf eine in der gegenwärtigen Religionskultur vorherrschende Krisenerfahrung: Religion ist didaktisch nur dann zugänglich, wenn sie im Lebensvollzug der Subjekte vorkommt. Da Kirche in lebensweltlichen Zusammenhängen eine zunehmend marginale Rolle spielt, wird die Gestaltfindung von Kirche zum zentralen religions­didaktischen Problem: Wie kann Kirche erfahrbar gemacht werden? Verschiedene Subdisziplinen und theoretische Strömungen der Praktischen Theologie und der Religionspädagogik werden diskutiert und auf die Darstellung von christlichen Figuren und Figurationen im Film hin ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Mediatisierung religiöser Kultur

Kristin Merle | Ilona Nord (Hrsg.)

Mediatisierung religiöser Kultur

Praktisch-theologische Standortbestimmungen im interdisziplinären Kontext
Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (VWGTh), Band 58

Krieg und Frieden

Alexander Deeg | Christian Lehnert (Hrsg.)

Krieg und Frieden

Metaphern der Gewalt und der Versöhnung im christlichen Gottesdienst
Beiträge zu Liturgie und Spiritualität, Band 34

Glauben üben

Christian Eyselein | Tobias Kaspari (Hrsg.)

Glauben üben

Praxisfelder evangelischer Aszetik.

versprochen

Jan Mathis | Gerald Kretzschmar (Hrsg.)

versprochen

Interdisziplinäre Zugänge zur liturgischen Sprache