Jazz und Kirche

Philosophische, theologische und musikwissenschaftliche Zugänge
Beiträge zu Liturgie und Spiritualität, Band 29

Julia Koll | Uwe Steinmetz (Hrsg.)

Von seinen musikalischen Ursprüngen her besitzt Jazz eine Nähe zur christlich-religiösen Praxis. Entsprechend haben Jazzmusiker immer wieder spirituelle Aspekte und persönliche Glaubenserfahrungen mit ihrer Musik verbunden. Doch erst seit einigen Jahren werden Kirchen auch hierzulande zu neuen Orten des Jazz. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung zielen die einzelnen Beiträge darauf, das Besondere dieser musikalische Praxis zu erkunden und zu untersuchen, inwiefern Jazz und Kirche einander inspirieren. Wie beeinflussen Kirchenräume die Klangsprache des Jazz? Welche theologischen Anregungen stecken in dieser musikalischen Praxis, die Improvisation, Interaktion und Performance betont? Und was kann der Gottesdienst vom Jazz lernen?


[Jazz and Church. Philosophical, Theological and Musicological Approaches]

The musical roots of Jazz have a certain closeness to Christian religious practice. Accordingly jazz musicians have repeatedly integrated spiritual aspects and personal ...

mehr

24,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Fürbitten als religiöse Performance

Bertram J. Schirr

Fürbitten als religiöse Performance

Eine ethnographisch-theologische Untersuchung in drei kontrastierenden Berliner Gottesdienstkulturen
Arbeiten zur Praktischen Theologie, Band 70

Landpfarramt

Simone Ziermann

Landpfarramt

Eine sprachwissenschaftlich-pastoraltheologische Inventur

Zwei oder drei

Maren Lehmann

Zwei oder drei

Kirche zwischen Organisation und Netzwerk. Vorträge

Sprache. Kommunikation. Religionsunterricht

Andrea Schulte (Hrsg.)

Sprache. Kommunikation. Religionsunterricht

Gegenwärtige Herausforderungen religiöser Sprachbildung und Kommunikation über Religion im Religionsunterricht
Studien zur religiösen Bildung (StRB), Band 15

Das geistliche Amt im Wandel

Hrsg. von Hanns Kerner, Johannes Rehm und Hans-Martin Weiss

Das geistliche Amt im Wandel

Entwicklungen und Perspektiven

An Ostern die Auferstehung predigen

Susanne Platzhoff

An Ostern die Auferstehung predigen

Eine hermeneutische und qualitativ-empirische Studie zur Osterpredigt der Gegenwart anhand von Predigten zu Mk 16,1–8
Arbeiten zur Praktischen Theologie, Band 68