Weimar Anekdoten

Von Würsten, Fürsten, Goethe, Liszt und Tücke

Bernhard Hecker

Die vierte Ausgabe der „Weimarer Anekdoten“ wurde um mehrere neue Beiträge erweitert. Erzählt wird nicht nur von Würsten, Fürsten, Goethe, Liszt und Tücke. Wie im 16. Jahrhundert, so macht auch heute der Volkswitz nicht Halt vor Landes- und Geistesfürsten, Bürger- und Bäckermeistern.

Bernhard Hecker war über zwanzig Jahre verantwortlicher Lokalredakteur in Weimar. In weit über eintausend Kolumnen, die er für die Tageszeitung schrieb, hat er stets den zeitkritischen mit dem anekdotischen Blick zu kombinieren gewusst.

8,60 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Weimar zwischen den Zähnen

Bernhard Hecker

Weimar zwischen den Zähnen

Ess- und Trinkgeschichten einer Stadt

»... drey Tausend und zwey hundertster Schatz meines Herzens«

Ingrid Dietsch | Nicole Kabisius

»... drey Tausend und zwey hundertster Schatz meines Herzens«

Briefe von Caroline und Johannes Daniel Falk (1796–1826)

Heiteres aus dem Erzgebirge und Vogtland

Karl-Heinz Schmidt (Hrsg. von Kurt Baldauf)

Heiteres aus dem Erzgebirge und Vogtland

Pfarrer Schmidts schönste Geschichten

Thüringen. Lutherland 2008–2017

Thomas A. Seidel | Heinz Stade (Hrsg.)

Thüringen. Lutherland 2008–2017

Rückblicke – Einblicke – Ausblicke

Universitätskirche St. Pauli

Peter Zimmerling (Hrsg.)

Universitätskirche St. Pauli

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft