Genese einer Religion

Der Kimbanguismus und sein Abschied von der Ökumene
Contact Zone. Explorations in Intercultural Theology, Band 28

Benjamin Simon

Hier geht es zur Leseprobe.


Im Jahr 2021 hat der Kimbanguismus sein hundertjähriges Bestehen seit dem Auftreten des Propheten Simon Kimbangu begangen. Im gleichen Jahr wurden die Kimbanguisten aus dem Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) ausgeschlossen. Was ist geschehen? Welche theologischen Positionen hat die erste Afrikanisch-Initiierte Mitgliedskirche des ÖRK formuliert, damit dies geschehen musste? Das vorliegende Werk geht dieser Frage nach und analysiert anhand von Feldforschungen aus dem Kongo und Archivmaterialien aus dem ÖRK die geschichtlichen wie auch theologischen Entwicklungen dieser religiösen Gruppierung in ihren ersten hundert Jahren. Dabei entwickelt der Autor ein sechsstufiges Modell, um aufzuzeigen wie eine Genese einer neuen Religion begünstigt wird und so aus einer Mutterreligion eine ...

mehr

54,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Bibel und Koran

Henning Wrogemann

Bibel und Koran

Christen und Muslime in Dialog und Differenz

The Gods are not Jealous

Rahman Yakubu

The Gods are not Jealous

Lived Contextualization of Religious Identity and Dialogue through Dagomba Rites of Passage
Contact Zone. Explorations in Intercultural Theology, Band 30

Gleichnisse kontextuell gelesen

Tanja Hühne

Gleichnisse kontextuell gelesen

Eine redaktionsgeschichtlich-narratologische Untersuchung der Gleichniserzählungen vom Sämann, vom Senfkorn und von den bösen Winzern