Biblische Anschläge

Ausgewählte Aufsätze
Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte, Band 30

Ulrich Mell

Indem Erzählungen, Gleichnisse, Gebets- und Bekenntnistexte ausgelegt, aber auch systematisch-theologische und literaturwissenschaftliche Fragestellungen behandelt werden, gibt der Aufsatzband einen guten Einblick in das vielfältige theologisch-exegetische Schaffen des Stuttgarter Neutestamentlers.

Durch den sensiblen Zugang des Autors zur frühjüdischen und frühchristlichen Literatur erscheint die hellenistisch-römische Zeit als eine Epoche, die durch ihre im biblischen Kanon überlieferten Texte bis heute theologisch kompetente Antworten anbietet.

Zum Autor

Ulrich Mell, Dr. theol., Jahrgang 1956, ist Professor für »Evangelische Theologie und ihre Didaktik« an der Universität Hohenheim und hat seine Forschungsschwerpukte u. a. auf die neutestamentliche Exegese, insbesondere die Theologie- und Literaturgeschichte des frühen Christentums (Schriften des Paulus und das Markusevangelium), die Geschichte und Theologiegeschichte des antiken Judentums, die Gleichniserzählungen des historischen Jesus sowie die Literatur und Kultur der frühen Christenheit in Syrien gesetzt.

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Von der Historienbibel zur Weltchronik

Christfried Böttrich | Dieter Fahl | Sabine Fahl (Hrsg.)

Von der Historienbibel zur Weltchronik

Studien zur Paleja-Literatur
Greifswalder Theologische Forschungen (GThF), Band 31

Religion als Imagination

Lena Seehausen | Paulus Enke | Jens Herzer (Hrsg.)

Religion als Imagination

Pontius Pilatus

Jens Herzer

Pontius Pilatus

Henker und Heiliger
Biblische Gestalten, Band 32

Bestimmte Freiheit

Martin Bauspieß | Johannes U. Beck | Friederike Portenhauser (Hrsg.)

Bestimmte Freiheit

Festschrift für Christof Landmesser zum 60. Geburtstag
Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte, Band 64