Ex oriente Lux

Studien zur Theologie des Alten Testaments
Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte (ABG), Band 39

Angelika Berlejung | Raik Heckl (Hrsg.)

Siebenunddreißig Einzelstudien nähern sich der »Theologie des Alten Testaments« unter unterschiedlichen Aspekten. Sie sind um fünf Kernbereiche herum gruppiert, wobei die ersten drei dem Kanon und der Anordnung der Septuaginta verpflichtet sind, die letzten beiden thematische und hermeneutische Fragestellungen ansprechen.

Die Beiträge schließen judaistische, neutestamentliche, kirchengeschichtliche sowie homiletische Dimensionen ein und gehen Grundfragen der Kanonbildung, weisheitlichen Konzepten ebenso wie eschatologischen Entwürfen nach. Zudem werden Fragestellungen der alttestamentlichen Anthropologie und des Gottesbildes behandelt. Klar umrissene exegetische Detailforschungen stehen neben übergreifenden ethischen, religions- und theologiegeschichtlichen Untersuchungen.

Gewidmet ist der Band dem renommierten Leipziger Alttestamentler Rüdiger Lux zum 65. Geburtstag.


[Ex oriente Lux. Studies on the Theology of the Old Testament]

Thirty-seven individual ...

mehr

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar.

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Der bestmögliche Mensch

Andreas Wagner | Jürgen van Oorschot (Hrsg.)

Der bestmögliche Mensch

Alttestamentliche und systematisch-theologische Anmerkungen zu Sünde und Umkehr
Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (VWGTh), Band 67

Apocalypse Now?

Hrsg. von Stefan Alkier | Thomas Paulsen

Apocalypse Now?

Studien zur Intertextualität und Intermedialität der Johannesapokalypse von Dante bis Darksiders
Kleine Schriften des Fachbereichs Evangelische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Band 13

Gleichnisse kontextuell gelesen

Tanja Hühne

Gleichnisse kontextuell gelesen

Eine redaktionsgeschichtlich-narratologische Untersuchung der Gleichniserzählungen vom Sämann, vom Senfkorn und von den bösen Winzern

Einsam

Im Auftrag der Diakonie Deutschland hrsg. von Astrid Giebel, Daniel Hörsch, Georg Hofmeister und Ulrich Lilie

Einsam

Gesellschaftliche, kirchliche und diakonische Perspektiven