»Rezeption« und »Wirkung« als Phänomene religiöser Bildung

Forschungsperspektiven und historiographische Fallstudien
Studien zur religiösen Bildung (StRB), Band 18

Peter Gemeinhardt | Bernd Schröder | Werner Simon (Hrsg.)

Kirchengeschichte und historische Religionspädagogik operieren nicht selten mit »Rezeption« und »Wirkung«, um diachrone Zusammenhänge zwischen Werken, Konstellationen oder Personen auf den Begriff zu bringen. Gleichwohl wird diesen Termini kaum einmal konzeptionell fokussiert nachgegangen.

Die in diesem Band zusammengestellten Beiträge verbinden deshalb Fallstudien zu verschiedenen Epochen zwischen Alter Kirche und Zeitgeschichte mit Überlegungen, wie Wirkung und Rezeption methodisch zu erfassen sind. Sie stammen aus Geschichtswissenschaft und Kirchengeschichte, historisch arbeitender Religionspädagogik und Erziehungswissenschaft.

Ein Überblick über die in der Geschichtswissenschaft diskutierten Methoden zur Erfassung von Rezeption und Wirkung sowie ein Literaturbericht über historisch religionspädagogische Arbeiten der zurückliegende Dekade runden den Band ab.


[»Reception« and »Effect« as Phenomena of Religious Education. Prospects on Research and Historiographic Case ...

mehr

34,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Blue Church

Uwe Steinmetz | Alexander Deeg (Hrsg.)

Blue Church

Improvisation als Klangfarbe des Evangelischen Gottesdienstes
Beiträge zu Liturgie und Spiritualität, Band 31

Europäischer Gottesdienstatlas | European Atlas of Liturgy

Jochen Arnold | Adél Dávid (Hrsg.)

Europäischer Gottesdienstatlas | European Atlas of Liturgy

Protestantische Perspektiven auf den Gottesdienst | Protestant Perspectives on Worship Services

Hier stehen wir – können wir auch anders?

Werner Zager (Hrsg.)

Hier stehen wir – können wir auch anders?

Reformation und Aufklärung: Impulse für den Gottesdienst
Veröffentlichungen des Bundes für Freies Christentum, Band 2

Religion in Kinderliteratur

Roland Mettenbrink

Religion in Kinderliteratur

Sterben und Tod bei Astrid Lindgren