Sünde, Schuld und Vergebung aus Sicht evangelischer Anthropologie

Ein Grundlagentext der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Hrsg. von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

EKD-Grundlagentext

Was ist Sünde? Was ist Schuld? Was ist Vergebung? Mit diesen Fragen beschäftigt sich dieser EKD-Grundlagentext aus der Perspektive einer evangelischen Lehre vom Menschen (Anthropologie). Ihre Beantwortung berührt die Kernbotschaft der Reformation: die Rechtfertigung des Sünders.

Aus christlicher Sicht kann von Sünde und Schuld nicht geredet werden, ohne sie im Licht der Vergebung Gottes wahrzunehmen. Hinter der Sünde verbirgt sich die Not der Gottesferne, die oft genug zu konkreter Schuld führt. Kein Lebensbereich ist von Erfahrungen mit Schuld und Sünde frei. Vergebung macht Sünde nicht ungeschehen, aber sie ermöglicht Neuanfänge. Ein Leben im Glauben an die befreiende Kraft des Evangeliums motiviert dazu, Vergebung an andere weiterzugeben.

Mit diesem Text ergänzt der Rat der EKD seinen Text zur Kreuzestheologie »Für uns gestorben« aus dem Jahr 2015.


[Sin, Guilt and Forgiveness from the Perspective of Protestant Anthropology. A Basic ...

mehr

8,00 EUR (inkl. 7 % MWSt. zzgl.)


Kunden, welche diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Der Islam

Willi Weitzel | Mouhanad Khorchide

Der Islam

Fragen und Antworten für alle, die’s wissen wollen

Er ist unser Friede. Lesepredigten. Textreihe III | Band 2

Maike Schult (Hrsg.) in Verbindung mit Alexander Deeg, Wilfried Engemann, Christoph Kähler, Lea Chilian, Jörg Neijenhuis, Kathrin Oxen, Traugott Schächtele, Helmut Schwier und Christiane de Vos

Er ist unser Friede. Lesepredigten. Textreihe III | Band 2

Trinitatis bis letzter Sonntag des Kirchenjahres 2021

Es geschehen noch Zeichen und Wunder

Petra Gerster | Christian Nürnberger (Hrsg.)

Es geschehen noch Zeichen und Wunder

Die fünfzig schönsten Redewendungen der Bibel

Folgende Titel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Die Bedeutung der Bibel für kirchenleitende Entscheidungen

Hrsg. von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Die Bedeutung der Bibel für kirchenleitende Entscheidungen

Ein Grundlagentext der Evangelischen Kirche in Deutschland

Name und Erinnerung

Anna E. Scholz

Name und Erinnerung

Anthropologische und theologische Perspektiven auf Personalität und Tod
Hermeneutik und Ästhetik (HuÄ), Band 4

Um des Evangeliums willen

Im Auftrag der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche (VELKD) herausgegeben von Christine Axt-Piscalar und Andreas Ohlemacher

Um des Evangeliums willen

Gesetz und Evangelium, Glaube und Werke, Alter und Neuer Bund, Verheißung und Erfüllung. Eine Handreichung für Predigerinnen und Prediger

Sakralisierung des Selbst

Michael Roth | Barbara Thums | Mirko Uhlig (Hrsg.)

Sakralisierung des Selbst

Praktiken und Traditionen der Subjektivierung
Theologie | Kultur | Hermeneutik, Band 33

Fides, Confessio & Pietas

Christoph Barnbrock | Christian Neddens (Hrsg.)

Fides, Confessio & Pietas

Studien zur Wirkungsgeschichte der Reformation. Festgabe für Ernst Koch zum 90. Geburtstag
Glauben und Bekennen. Arbeiten zu Theologie und Leben der lutherischen Kirche in Geschichte und Gegenwart (GuB), Band 1

Die lutherischen Duale

Herausgegeben von Christine Axt-Piscalar und Andreas Ohlemacher im Auftrag der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD)

Die lutherischen Duale

Gesetz und Evangelium, Glaube und Werke, Alter und Neuer Bund, Verheißung und Erfüllung