Ökumenische Rundschau

Die führende deutschsprachige Zeitschrift der Ökumene

  • greift Grundsatzfragen der ökumenischen Bewegung auf
  • bringt interdisziplinäre und interreligöse Beiträge
  • fördert die Diskussion zu Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung
  • reflektiert ökumenische Theoriebildung
  • analysiert ökumenische Dialoge
  • bringt Beiträge zu kontextueller Theologie und Genderfragen
  • verfolgt ökumenische Entwicklungen in Europa
  • berichtet von Kirchen und Bewegungen in anderen Kontinenten
  • dokumentiert bedeutende ökumenische Texte und Verlautbarungen
  • bietet wichtige ökumenische Fakten in Chronik, Personennachrichten, Buchrezensionen und Zeitschriftenschau


Erscheint vierteljährlich mit je ca. 144 Seiten.

ÖR-Register 2011
ÖR-Register 2012
ÖR-Register 2013
ÖR-Register 2014
ÖR-Register 2015

In Verbindung mit dem Deutschen Ökumenischen Studienausschuss (vertreten durch Thomas Söding, Bochum) herausgegeben von
Angela Berlis, ­Bern; Petra Boss-Huber, Hannover; Daniel Buda, Genf; Amelé Ekué, Genf/Bossey; Fernando Enns, Amsterdam und Hamburg­ (Redaktion); Dagmar Heller, Genf; Martin Illert, Hannover (Redaktion); Heinz-Gerhard Justen­hoven, Hamburg; Ulrike Link-Wieczorek, Oldenburg/Mannheim (Redaktion); Viola Raheb, Wien; Johanna Rahner, Kassel (Redaktion); Barbara Rudolph, Düsseldorf (Redaktion); Dorothea Sattler, Münster; Stefanie Schardien, Nürnberg (Redaktion); Johann Schneider, Halle/S. (Redaktion); Oliver Schuegraf, Hannover (Redaktion); Athanasios Vletsis, München; Rosemarie Wenner, Frankfurt am Main; Marc Witzenbacher, Frankfurt am Main (Redaktion).




Bezugsbedingungen: erscheint viermal jährlich, jeweils im ersten Monat des Quartals. Das Abonnement ist jeweils zum Ende des Kalenderjahres mit einer Frist von einem Monat beim Verlag kündbar.

In unregelmäßigen Abständen erscheinen die »Beihefte zur Ökumenischen Rundschau«.